KATS # Katastrophenschutz

Goldbach - Feuerwehren weiterhin im Corona Einsatz

Da die rund 30000 FFP2-Masken für Bedürftige möglichst zeitnah an die Empfangsberechtigten versendet werden sollten, mussten sie auch kurzfristig eingepackt und verschickt werden. Um diese enormen Mengen bewältigen zu können, bat das Landratsamt Aschaffenburg die Feuerwehr um Unterstützung. So wurde am Samstagfrüh (16.01.2021) gegen 8:30Uhr aus dem Feuerwehrhaus Goldbach eine Einpackstation. Insgesamt 40 Helfer aus den Feuerwehren der Märkte Hösbach und Goldbach, sowie Personal des Landratsamtes Aschaffenburg machten sich nach einem negativen Corona Schnelltest an die Arbeit. In der Fahrzeughalle wurden in sechs Linien unter einem strengen Hygienekonzept um die 3500 Briefe versandfertig gemacht. Unterstützt wurden sie auch von Andrea Lindholz MdB, Landrat Dr. Alexander Legler und Goldbachs Bürgermeisterin Sandra Russmann. Am Montag transportieren die Feuerwehren Schöllkrippen und Kleinostheim die Postkisten dann in das Briefzentrum nach Offenbach.

Die Organisation übernahmen Kreisbrandinspektor Otto Hofmann und Kreisbrandmeister Thilo Happ. Weiterhin wurden unter der Woche, durch einige Logistikfahrzeuge der Feuerwehren, FFP2-Masken für Pflegende Angehörige an die Kommunen ausgeliefert. Dort werden diese dann über die jeweiligen Verwaltungen weiter verteilt. Zudem ist die mobile Testgruppe, bestehend aus Feuerwehrleuten, immer wieder in den Altenheimen im Landkreis tätig.

gez. Tim Dedio, Pressesprecher der Kreisbrandinspektion

Quelle: www.kfv-ab.de


Einsatzart Sonstige Tätigkeiten
Alarmierung Ohne
Einsatzstart 18. Januar 2021 08:00
Mannschaftstärke 2
Fahrzeuge V-LKW
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Kleinostheim