Erlebniszeltlager in der Bärenschlucht

20. Juli 2018
Jugendfeuerwehr
Jugendausflug ins oberfränkische Pottenstein

Am Freitag, den 20. Juli 2018 war es endlich wieder so weit, die Jugendfeuerwehr machte wieder einen Ausflug. Diesmal ging es ins oberfränkische Pottenstein. Nachdem wir uns um 15.30 Uhr am Feuerwehrhaus getroffen und das Gepäck auf die Autos verladen hatten, erreichten wir ca. 3 Stunden später den Zeltplatz. Zuerst bauten wir gemeinschaftlich die Zelte auf und nach einer leckeren Stärkung vom Grill spielten wir ein paar teamfördernde Spiele. Als es schließlich dunkel wurde brachen wir gemeinsam zu einer Nachtwanderung in die Bärenschlucht auf. Nach der anstrengenden Wanderung gingen wir alle relativ schnell ins Bett.

Am nächsten Tag ging es früh raus, da ein Besuch im Klettergarten anstand. Nach kurzer Fahrt erreichten wir diesen und ließen uns auch trotz ungewünschter Wetterlage nicht den Spaß verderben. Zurück am Zeltplatz haben wir uns mit Gulasch und Spätzle gestärkt. Gegen Abend besuchten wir die Feuerwehr Forchheim, die uns eine Führung durch ihr Feuerwehrmuseum und Feuerwehrgerätehaus gab. Zum Abschluss des Tages gingen wir noch auf das Anna-Fest in Forchheim, einer der größten Biergärten der Welt. Dort aßen wir schließlich zu Abend, liefen eine gemütliche Runde über das Fest und nach einer Fahrt im Autoscooter ging`s auch schon wieder zurück auf den Zeltplatz. Dort angekommen saßen wir noch eine Weile gemütlich beisammen und dann war auch schon der 2. Tag zu Ende.

Gestärkt durch ein ausgewogenes Frühstück, packten wir schließlich unsere Sachen und bauten die Zelte ab. Nach einer kurzen Fahrt erreichten wir die berühmte pottensteiner Teufelshöhle. Bei 9°C Höhlentemperatur nahmen wir an einer Führung durch die Tropfsteinhöhle teil. Nachdem wir die Höhle verließen und endlich wieder Sonnenlicht sahen, fuhren wir weiter in Richtung Sommerrodelbahn. Nachdem wir dort angekommen waren, probierten wir diese natürlich sofort aus. Anschließend war das Programm leider schon wieder zu Ende und die Heimfahrt stand an. Wieder im eigenen Feuerwehrhaus angekommen, gab es noch ein paar Aufräumarbeiten zu erledigen. Nachdem dies abgeschlossen war, fuhren letztendlich alle nachhause und freuen sich jetzt schon auf den nächsten Ausflug.

Neele und David