Starkes Unwetter

19. August 2019
Feuerwehr
Starkes Unwetter beschert Feuerwehren in unserer Region hunderte von Einsätzen

Um 18:43 Uhr wurden wir gestern von der Integrierten Leitstelle alarmiert und aufgefordert das Feuerwehrgerätehaus zu besetzen.

Bereits kurze Zeit später wurden wir zur Unterstützung der Alzenauer Einsatzkräfte auf die A45 gerufen. Durch den heftigen Sturm wurden dort etliche Äste und zahlreiche Bäume umgeweht. Wir sägten und räumten bis die Fahrbahn wieder passierbar wurde.

Die Besatzung unseres V-LKW's hatte es auf dem Weg auf die A45 mit einem besonders dicken „Brocken“ auf der Verbindungsstraße zwischen Karlstein und Alzenau zu tun. Mit vereinten Kräften, der Unterstützung der Feuerwehr Heimbuchenthal mittels Drehleiter sowie dem Einsatz eines Radladers konnten wir aber auch diese Straße räumen.

Im weiteren Verlauf des Abends bzw. der Nacht wurden wir noch im Stadtgebiet Alzenau eingesetzt.

Die Aufräumarbeiten werden in den betroffenen Gebieten noch Tage andauern.

Wir wünschen allen Betroffenen viel Kraft und Energie, um die Sturm- und Wasserschäden zu beseitigen.